schreiben/ arbeiten am PC

Mal so eine Zwischenfrage: Klappt das bei euch mit Lernen daheim? Mit konzentriertem Arbeiten? Mit der Eigenständigkeit?

Manche Kinder tun sich da sicher schwer. Wir sind mittlerweile dazu übergegangen, dass ich täglich einen Zeitplan vorgebe mit Minuten-/ Zeitangaben, damit sich die Kinder auskennen und besser planen können. Struktur und Transparenz schaden nie.

Warm Up ist bei uns immer eine kreative Übung. Dann folgen im Wechsel Grundwortschatz, Tagebuch, Betätigung im Freien und natürlich die Aufgaben der Lehrer.

~ vielleicht macht ihr den Zeitplan ja zusammen

~ PC-erfahrene Kinder können ja eine Tabelle anlegen!

One Reply to “Vorschlag 19: ZEITPLAN”

  1. Hey,
    Ich habe mir diesbezüglich ein unbeschriebenes Notizbuch geschnappt und in einen Planer für die nächsten Wochen umfunktioniert. Ich habe insgesamt in vier große Bereiche (Schule/Abitur, Sport, Musik, Sonstiges) gegliedert, in denen bei mir täglich Aufgaben anfallen. Die konkrete Tagesaufgabe trage ich immer ein paar Tage davor ein. Wenn ich meinen „Terminkalender“ zur Hand nehme, dann geschieht dies immer mit einem angenehmen Gefühl und die jeweilige Angelegenheit ist meistens auch schnell erledigt. Neben den Aufgaben trage ich Geburtstage oder Abgabetermine ein. Mir hilft das insgesamt sehr bei einer produktiven und strukturierten Arbeitsweise. Die Gestaltung hat richtig viel Spaß gemacht und man „verplant“ seine Tage gerne im Voraus. Zusätzlich habe ich für jeden Tag eine Seite zur „Bewertung“ angelegt, wo ich die verschiedenen Bereiche jeweils reflektiere, notiere, was noch bzw. was nicht mehr zu tun ist. Persönlich bevorzuge ich die traditionelle Papierform, aber am PC ist das sicherlich auch möglich.
    Liebe Grüße und danke für deine tollen Inspirationen, Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.